Red Bull Flying Bach

Red Bull Flying Bach: Vartan Bassil bloggt aus Berlin

Vartan Basil (c) Erwin Polanc/Red Bull Content Pool

Nach der Europatournee haben sich die Flying Steps nur ein Monat Pause gegönnt – jetzt stehen sie mit Red Bull Flying Bach wieder auf der Bühne. Vartan Bassil bloggt aus Berlin über die Notwendigkeit von Physiotherapeuten und unterschiedliche Interpretationen der Cembalisten.

Hallo!

Back to Berlin! Seit letzter Woche starten wir in unserer Heimatstadt wieder voll durch! Insgesamt tanzen wir zehn Shows im Kraftwerk in Mitte. Es ist und bleibt eine richtig coole Location! Und das Beste ist: Khaled ist wieder an Bord. Nach seiner Verletzung – er hat sich zwei Bänder im Fussgelenk gerissen – hat er hart trainiert und wurde intensiv vom Physiotherapeuten behandelt. Jetzt ist er wieder einsatzbereit, was uns natürlich alle sehr happy macht.

Der Physiotherapeut verwöhnt uns seit Neuestem auch nach jeder Show mit Massagen. Keiner von uns hätte sich träumen lassen, dass Red Bull Flying Bach so gross wird und wir so viele Auftritte haben. Das zehrt schon ziemlich an unseren Kräften. Damit wir fit bleiben ist es wichtig, einen Physiotherapeuten zu haben. Die vielen Shows sind auch der Grund für unser neues Teammitglied Marianna, die wir ganz herzlich bei uns begrüssen. Sie ist unsere neue Cembalistin und wird sich die Termine mit Sabina teilen. Sabina ist weiter dabei, möchte ausserdem aber auch in anderen Projekten mitwirken und eigene Ideen verwirklichen.

Eine neue Cembalistin war für uns noch mal eine echte Herausforderung: Jeder Künstler interpretiert die Musikstücke etwas anders, setzt eigene Akzente. Beispielsweise drosselt Marianna das Tempo an einigen Stellen, wir Tänzer sind aber der Meinung, dass schnellere Moves besser wirken. Deshalb haben wir vor Berlin vier Tage Training Session in unserer Academy gehabt und die Parts aufeinander abgestimmt. Zur Premiere war alles perfekt und seither läuft es super mit ihr.

Wir freuen uns auf die nächsten Auftritte!

Bis bald,
Vartan

 

 



Kommentare

    Einen Kommentar hinzufügen

    * Alle Felder müssen ausgefüllt werden
    Es sind nur 2000 Zeichen erlaubt :
    Gib das Word auf der linken Seite ein und klicke auf "Kommentar abschicken".

    Artikel Details